x

Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Online-Angebot. Die nachfolgenden Informationen sollen Sie darüber aufklären, in welcher Art, mit welchem Umfang und zu welchen Zwecken personenbezogene Daten bei Ihrem Besuch verarbeitet werden und welche Rechte Betroffenen zustehen.

1 Allgemeiner Teil

1.1 Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle unter der Domain .violavoncramon.eu erreichbaren Seiten einschließlich ihrer Subdomains und Unterseiten (im Folgenden: „Website“).

1.2 Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich in der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

1.3 Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Viola von Cramon-Taubadel MdEP

Parlament européen

Bât. Altiero Spinelli

08G242

60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60

B-1047 Bruxelles / Brussel

Tel.: +32 2 28 45619

Fax: +32 2 28 49619

Europabüro Heiligenstadt

Wilhelmstr. 99

37308 Heilbad Heiligenstadt

Tel.: +49 3606 5279842

Mobil: +49 170 2313665

Europabüro Oldenburg

Friedensplatz 4

26122 Oldenburg

Tel.: +49 441 2488545

Mobil: +49 170 5987293

E-Mail: viola.voncramon@europarl.europa.eu

– im Folgenden: „der Verantwortliche“.

1.4 Kontaktdaten der zuständigen Aufsichtsbehörde

Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Postfach 90 04 55

99107 Erfurt

Häßlerstrasse 8

99096 Erfurt

Tel.: +49 (361) 57-3112900

Fax: +49 (361) 57-3112904

E-Mail: poststelle@datenschutz.thueringen.de

Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen

Postfach 221

30002 Hannover

Prinzenstraße 5

30159 Hannover

Tel.: +49 (511) 120-4599

poststelle@lfd.niedersachsen.de

1.5  Grundsätze des Datenschutzes und Ihre Rechte

1.5.1 Begriffsbestimmungen

Diese Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Sie können die Begriffsbestimmungen im Amtsblatt der Europäischen Union einsehen.

1.5.2 Grundsätze zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Die nachfolgenden Grundsätze gelten für alle Verarbeitungsvorgänge, über die in dieser Datenschutzerklärung informiert wird:

1.5.2.1 Zweck und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden nur zu den festgelegten Zwecken erhoben. Der Umfang der Verarbeitung wird auf das für die Zwecke der Verarbeitung notwendige Maß beschränkt. Der Verantwortliche behält es sich vor, personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn und soweit dies zur Wahrung seines berechtigten Interesses an der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche erforderlich ist.

1.5.2.2 Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten können verarbeitet werden, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO)
  • Vertragserfüllung oder vorvertragliche Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO)
  • Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO)
  • Wahrung eines berechtigten Interesses unsererseits oder eines Dritten, soweit die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht überwiegen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO)

1.5.2.3 Speicherdauer personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

1.5.2.4 Empfänger von personenbezogenen Daten

Empfänger personenbezogener Daten von Betroffenen sind grundsätzlich nur der Verantwortliche und von ihm unter Einhaltung des Datenschutzrechts eingesetzte Auftragsverarbeiter. Eine Datenweitergabe an Dritte kann darüber hinaus erfolgen, wenn der Verantwortliche dazu kraft einer Erlaubnisnorm berechtigt oder aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Anordnungen verpflichtet ist.

1.5.2.5 Übermittlung personenbezogener Daten in Drittstaaten

Sollten personenbezogene Daten Betroffener in Länder außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermittelt werden, so erfolgt dies nur bei Bestehen eines angemessenen Schutzniveaus (Art. 45 DS-GVO) oder dem Vorliegen geeigneter Garantien (Art. 46 DS-GVO) oder unter den Voraussetzungen des Art. 49 DS-GVO für Ausnahmen in bestimmten Fällen.

1.5.2.6 Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

1.5.3 Rechte betroffener Personen

Betroffenen Personen stehen folgende Rechte zu:

1.5.3.1 Recht auf Widerruf einer Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung zur Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

1.5.3.2 Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)

Sie können Auskunft darüber verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer oder Kriterien für diese, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch oder das Bestehen des Beschwerderechts verlangen. Weiterhin können Sie Informationen über die Herkunft von Daten verlangen, die nicht bei Ihnen erhoben wurden. Zudem können Sie verlangen darüber informiert zu werden, ob eine automatische Entscheidungsfindung besteht, ob Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden und auf Grundlage welcher Garantien dies erfolgt. Sie können eine Kopie der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, soweit dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

1.5.3.3 Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

Sie können die unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke die Vervollständigung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

1.5.3.4 Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)

Sie können die Löschung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, wenn der Zweck der Verarbeitung durch Zeitablauf oder andere Gründe entfallen ist, Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder der Verarbeitung widersprochen haben und keine vorrangigen Gründe für die Verarbeitung oder anderweitige Rechtsgrundlagen bestehen, die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung fehlt oder weggefallen ist und die Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Sollten wir Ihre Daten öffentlich gemacht haben, so sind wir verpflichtet angemessene Maßnahmen zu unternehmen, jeden Empfänger darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller Links zu oder Kopien von den betreffenden personenbezogenen Daten verlangt haben.

1.5.3.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Sie haben ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen; die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen; wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 DS-GVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

1.5.3.6 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Sie haben ein Recht, die von Ihnen auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder eines mit uns geschlossenen Vertrages übermittelten personenbezogene Daten, die mithilfe automatisierter Verfahren verarbeitet werden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden und es technisch machbar ist.

1.5.3.7 Recht auf Widerspruch (Art. 21 DS-GVO)

Sie haben ein Recht, aus Gründen die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, einer Verarbeitung zu widersprechen, die wir zur Wahrung unserer berechtigten Interessen durchführen, soweit wir keine zwingend schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen. Jederzeit haben Sie das Recht, Verarbeitungen zu widersprechen, die wir für Zwecke der Direktwerbung betreiben. Ihre Daten dürfen dann nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet werden.

1.5.3.8 Beschwerderecht (Art. 77 DS-GVO)

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen Datenschutzvorschriften verstößt.

1.6 Informationen zu Cookies und ähnlichen Technologien

Cookies sind Textdateien, die bei Seitenaufrufen vom Browser erstellt werden, um Daten über einen Browser während und nach einem Seitenbesuch zu speichern. Regelmäßig werden dazu eindeutige Zeichenfolgen im Cookie gespeichert mittels derer ein Server einen Browser wiedererkennen kann. Cookies können von der besuchten Seite gespeichert werden (First-Party) oder von Drittanbietern (Third-Party), wenn deren Dienste auf der besuchten Seite eingesetzt werden. Wird ein Dienst eines Drittanbieters auf mehreren Websites eingesetzt, kann der Drittanbieter Informationen über Nutzeraktivitäten in Cookies speichern und über mehrere Seiten nachverfolgen. Im Cookie wird die Domain der Seite gespeichert, von der das Cookie stammt und der Zugriff auf diese Domain beschränkt. Cookies sind entweder für den Zeitraum einer Browser-Sitzung (Session-Cookies) oder bis zu einem im Cookie vermerkten Zeitpunkt (persistente Cookies) gültig. Abgelaufene Cookies werden vom Browser beim Seitenbesuch nicht mehr geladen und je nach Browser direkt gelöscht oder überschrieben.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies sind jedoch unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzbar. Informationen zu den Cookie-Einstellungen Ihres Browsers finden Sie im Hilfe-Bereich des Browsers oder unter folgenden Links:

Zusätzlich können Daten zu den gleichen Zwecken im sogenannten Local Storage bzw. Local Session Storage Ihres Browsers gespeichert werden.

Informationen zur Nutzung von Cookies oder ähnlichen Technologien beim Besuch unserer Website entnehmen Sie den Informationen zu einzelnen Verarbeitungen im Besonderen Teil der Datenschutzerklärung sowie dem Consent-Banner:

Einstellungen öffnen

1.7 Änderung dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung

2 Besonderer Teil

2.1 Notwendige Verarbeitungen beim Besuch der Website

2.1.1 Bereitstellung der Website

Im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragt der Verantwortliche einen externen Dienstleister mit der Bereitstellung der Website. Der Dienstleister ist zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften im gleichen Umfang verpflichtet wie der Verantwortliche und bietet die Gewähr für einen zuverlässigen und sicheren Umgang mit den Daten unserer Website. Personenbezogene Daten von Betroffenen, die über die Website erfasst werden, werden auf den Servern des Dienstleisters innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) gespeichert. Die Speicherung der Daten erfolgt getrennt von anderen Anwendungen. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch den Dienstleister erfolgt nur gemäß den Weisungen des Verantwortlichen und soweit dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist.

2.1.2 Erhebung von Zugriffs- und Verbindungsdaten

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

2.1.2.1 Umfang der Verarbeitung

Folgende Daten werden erhoben:

  • Browsertyp und die verwendete Version,
  • Betriebssystem,
  • IP-Adresse,
  • Name des Internet-Service-Providers,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Adresse der Website, von der ein Browser auf unsere Website gelangt,
  • Adresse der Seite unserer Website, die vom Browser aufgerufen wird.

Die Daten werden in Protokolldateien gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten Betroffener findet nicht statt.

2.1.2.2 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

2.1.2.3 Zweck der Verarbeitung

Die Verarbeitung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Betroffenen zu ermöglichen. Die Speicherung in Protokolldateien erfolgt zur Wahrung der nach einer Interessenabwägung überwiegenden berechtigten Interessen des Verantwortlichen an der Gewährleistung einer komfortablen Nutzung der Website, Überwachung der Systemsicherheit und -stabilität sowie der Beweissicherung und Ermöglichung der Strafverfolgung im Falle eines Cyberangriffes. Die Daten können zur Erstellung anonymisierter Statistiken verwendet werden.

2.1.2.4 Speicherdauer

Daten in Protokolldateien werden nach 7 Tagen anonymisiert, sofern die vorgenannten Zwecke eine längere Speicherung nicht erforderlich machen.

2.1.2.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gelten die Regelungen des Art. 21 DS-GVO zum Recht auf Widerspruch gegen Verarbeitungen, die auf Basis einer Interessenabwägung stattfinden. Da diese Verarbeitungen zur Gewährleistung der Funktionsfähigkeit und Sicherheit der genutzten informationstechnischen Systeme zwingend erforderlich sind, besteht in aller Regel keine Möglichkeit der Verarbeitung zu widersprechen.

2.1.3 Website-Einstellungen

Diese Website speichert Ihre ausgewählten Einstellungen bzw. den Status Ihrer Einwilligungen für Dienste, die auf der Website eingesetzt werden. Die Einstellungsmöglichkeiten werden Ihnen beim Besuch der Website im Einstellungsbanner angezeigt.

2.1.3.1 Umfang der Verarbeitung

Die Ressourcen für die Verwaltung von Benutzereinstellungen werden von Servern des Verantwortlichen bereitgestellt. Wenn Sie die Ihre gewählte Einstellung im Einstellungsbanner bestätigen, werden folgende Daten in einem Cookie gespeichert:

  • Gültigkeitsdauer der Einstellungen,
  • Einzigartige Kennung der Bestätigung,
  • Einstellung bzw. Einwilligung, die bestätigt wurde,
  • Domain der Seite, für die die Einstellungen bestätigt wurden.

2.1.3.2  Speicherung und Zugriff auf Daten im Browser

Für die Verwaltung Ihrer Einstellung bzw. Einwilligung kann das folgende Cookie in Ihrem Browser gespeichert und ausgelesen werden. Wenn Sie dieses Cookie löschen, werden alle gespeicherten Einstellungen gelöscht und ggf. erteilte Einwilligungen widerrufen. Die Website verwendet dann die jeweiligen Standard-Einstellungen für die jeweiligen Dienste.

Bezeichnung Funktionsdauer Zugriffsmöglichkeit auf Seiten Dritter Domain Typ
borlabs-cookie 1 Jahr nein Violavoncramon.eu First-Party Cookie

2.1.3.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

2.1.3.4 Zweck der Verarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die Bereitstellung einer effektiven Möglichkeit für Betroffene zur Steuerung automatisierter Verarbeitungen und Erteilung von Einwilligungen bei Aufruf der Website. Die Speicherung der Daten im Browser ist zur seitenübergreifenden Anwendung der Einstellung bzw. Einwilligung erforderlich.

2.1.3.5 Speicherdauer

Es werden im Rahmen der Verwaltung von Benutzereinstellungen keine personenbezogenen Daten auf dem Server gespeichert. Die Speicherdauer der pseudonymisierten Kennung richtet sich nach der Cookie-Funktionsdauer.

2.1.3.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gelten die Regelungen des Art. 21 DS-GVO zum Recht auf Widerspruch gegen Verarbeitungen, die auf Basis einer Interessenabwägung stattfinden. Da die Verarbeitung zur Gewährleistung der Funktion unserer Website zwingend erforderlich ist, besteht in aller Regel keine Möglichkeit der Verarbeitung zu widersprechen.

Einstellungen öffnen

2.2 Optionale Verarbeitungen bei Besuch unserer Website

2.2.1 YouTube-Videos

Auf dieser Webseite werden Videos eingebettet, die von Servern der Plattform YouTube geladen werden. YouTube ist eine Plattform der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (im Folgenden: „Google“). Google agiert in diesem Dienstleistungsverhältnis als Dritter.

2.2.1.1 Umfang der Verarbeitung

Wenn Sie der Anzeige von Videos der Plattform YouTube zugestimmt haben und eine Seite dieser Website aufrufen, die Videos der Plattform YouTube einbettet, stellt Ihr Browser Verbindungen zu Servern von Google in den USA her, um Ressourcen für die Videokomponente, Vorschaubilder und Schriftarten zu laden. Dabei werden Ihre IP-Adresse, die Adresse der besuchten Seite und Angaben zum genutzten Browser und Betriebssystem übertragen. Google kann diese Information Ihrem persönlichen Google-Account zuordnen, sofern Sie zum Zeitpunkt des Seitenaufrufs eingeloggt sind. Auf Ihrem Gerät werden Konfigurationsdaten gespeichert, mit denen die Plattform YouTube den verwendeten Browser wiedererkennen und vorgenommene Nutzereinstellungen anwenden kann.

Auf dieser Website werden Videos der Plattform YouTube im sogenannten erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Dadurch wird YouTube angewiesen, keine Cookies mit Werbeprofilkennungen oder Daten zum Nutzungsverhalten zu speichern. Diese Einstellung gilt nur für die von uns eingebetteten Videos der Plattform YouTube und hat keine Auswirkung auf andere Videos oder Links, die Sie möglicherweise über ein angezeigtes Video aufrufen können. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten von Google:

2.2.1.2 Speicherung und Zugriff auf Daten im Browser

Durch die Einbettung von Videos der Plattform YouTube können folgende Daten in Ihrem Browser gespeichert und ausgelesen werden:

Bezeichnung Funktionsdauer Zugriffsmöglichkeit auf Seiten Dritter Domain Typ
yt-player-bandwith Dauerhaft ja .youtube-nocookie.com Local Storage
yt-player-headers-readable Dauerhaft ja .youtube-nocookie.com Local Storage
yt-remote-connected-devices Dauerhaft ja .youtube-nocookie.com Local Storage
yt-remote-device-id Dauerhaft ja .youtube-nocookie.com Local Storage
yt-remote-fast-check-period Session ja .youtube-nocookie.com Session Storage
yt-remote-session-app Session ja .youtube-nocookie.com Session Storage
yt-remote-session-name Session ja .youtube-nocookie.com Session Storage

2.2.1.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

2.2.1.4 Zweck der Verarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die Anzeige von Videos der Plattform YouTube auf der Website. YouTube stellt den erforderlichen Speicherplatz und die technische Infrastruktur für die Bereitstellung der Videoinhalte zur Verfügung. Indem die Videoinhalte über die Plattform YouTube veröffentlicht bzw. von der Plattform abgerufen werden, kann eine höhere Reichweite erzielt werden.

2.2.1.5 Datenübermittlung in Drittstaaten

Google übermittelt und verarbeitet Ihre Daten auch in Drittländern wie den USA, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht. Für die Übermittlung Ihrer IP-Adresse bestehen keine gleichwertigen Garantien, sodass die Einhaltung der in der EU geltenden Datenschutzgesetze und Ihre Rechte nicht gewährleistet werden können. Wenn Sie dennoch der Anzeige von Videos der Plattform YouTube zustimmen, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung in die garantielose Übermittlung iSd Art. 49 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

2.2.1.6  Speicherdauer

Der Verantwortliche speichert im Rahmen der Einbettung von Videos der Plattform YouTube keine personenbezogenen Daten. Informationen über die Kriterien von Google für die Speicherung von anfallenden Verbindungsdaten finden Sie in den Richtlinien zur Datenspeicherung von Google.

2.2.1.7 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Den Status Ihrer Einwilligung können Sie über den Consent-Manager einsehen und eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ihre Entscheidung über den Einsatz des Dienstes wird in einem Cookie gespeichert. Sie gilt nur für diesen Browser und muss nach Ablauf der genannten Gültigkeitsdauer erneuert werden.

Einstellungen öffnen

2.2.2 Vimeo-Videos

Auf dieser Website werden Videos der Plattform Vimeo eingebunden, die von Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA (im Folgenden: „Vimeo“) betrieben wird. Vimeo agiert in diesem Dienstleistungsverhältnis als Dritter.

2.2.2.1 Umfang der Verarbeitung

Wenn Sie eine Seite unserer Website aufrufen, auf der Videos von Vimeo eingebunden werden und der Einbettung von Vimeo-Videos zugestimmt haben, stellt Ihr Browser eine Verbindung zu Servern von Vimeo her, um Ressourcen für die Videokomponente bzw. Vorschaubilder zu laden. Dabei werden Ihre IP-Adresse, die Adresse der besuchten Seite und technische Verbindungsdaten an einen Server von Vimeo in den USA übertragen. Zudem wird bei der Aktivierung der Videos ein Cookie Ihrem Browser abgespeichert, mittels dessen Vimeo Ihren Browser wiedererkennen und Daten zu Ihrer Nutzung der Plattform Vimeo erheben kann.

2.2.2.2 Speicherung und Zugriff auf Daten im Browser

Durch die Einbettung von Videos der Plattform Vimeo können folgende Daten in Ihrem Browser gespeichert und ausgelesen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie den Angaben von Vimeo zu verwendeten Cookies.

Bezeichnung Funktionsdauer Zugriffsmöglichkeit auf Seiten Dritter Domain Typ
vuid 2 Jahre ja vimeo.com Third-Party Cookie

2.2.2.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

2.2.2.4 Zweck der Verarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die Anzeige von Videos der Plattform Vimeo auf der Website. Vimeo stellt den erforderlichen Speicherplatz und die technische Infrastruktur für die Bereitstellung der Videoinhalte zur Verfügung.

2.2.2.5 Datenübermittlung in Drittstaaten

Vimeo übermittelt und verarbeitet Ihre Daten auch in Drittländern wie den USA, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht. Für die Übermittlung Ihrer IP-Adresse bestehen keine gleichwertigen Garantien, sodass die Einhaltung der in der EU geltenden Datenschutzgesetze und Ihre Rechte nicht gewährleistet werden können. Wenn Sie dennoch der Anzeige von Videos der Plattform Vimeo zustimmen, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung in die garantielose Übermittlung iSd Art. 49 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Einstellungen öffnen

2.2.2.6 Speicherdauer

Der Verantwortliche speichert im Rahmen der Einbettung von Videos der Plattform Vimeo keine personenbezogenen Daten. Informationen über die Kriterien von Vimeo für die Speicherung von anfallenden Verbindungsdaten finden Sie in den Angaben zur Datenspeicherung von Vimeo.

2.2.2.7 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Den Status Ihrer Einwilligung können Sie über den Consent-Manager einsehen und eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ihre Entscheidung über den Einsatz des Dienstes wird in einem Cookie gespeichert. Sie gilt nur für diesen Browser und muss nach Ablauf der genannten Gültigkeitsdauer erneuert werden.

Einstellungen öffnen

2.2.3 SoundCloud-Audioinhalte

Auf dieser Website werden Audioinhalte der Plattform SoundCloud eingebunden, die von der SoundCloud Global Limited & Co. KG, Rheinsberger Str. 76/77, 10115 Berlin (im Folgenden: „SoundCloud“) betrieben wird. SoundCloud agiert in diesem Dienstleistungsverhältnis als Dritter.

2.2.3.1 Umfang der Verarbeitung

Wenn Sie eine Seite unserer Website aufrufen, auf der Audioinhalte von SoundCloud eingebunden werden und der Einbettung von SoundCloud-Inhalten zugestimmt haben, stellt Ihr Browser eine Verbindung zu Servern von SoundCloud her, um die erforderlichen Ressourcen für den Audioplayer zu laden. Dabei werden Ihre IP-Adresse, die Adresse der besuchten Seite und technische Verbindungsdaten an einen Server von SoundCloud in den USA übertragen. SoundCloud kann diese Information Ihrem persönlichen SoundCloud-Account zuordnen, sofern Sie zum Zeitpunkt des Seitenaufrufs eingeloggt sind.

2.2.3.2 Speicherung und Zugriff auf Daten im Browser

Durch die Einbettung von Inhalten der Plattform SoundCloud können folgende Daten in Ihrem Browser gespeichert und ausgelesen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie den Angaben von SoundCloud zu verwendeten Cookies.

Bezeichnung Funktionsdauer Zugriffsmöglichkeit auf Seiten Dritter Domain Typ
WIDGET::local::assignments dauerhaft ja .soundcloud.com Local-Storage Eintrag
WIDGET::local::broadcast dauerhaft ja .soundcloud.com Local-Storage Eintrag
sclocale 1 Jahr ja .soundcloud.com Third-Party Cookie

2.2.3.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

2.2.3.4 Zweck der Verarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die Wiedergabe von Inhalten der Plattform SoundCloud auf der Website. SoundCloud stellt den erforderlichen Speicherplatz und die technische Infrastruktur für die Bereitstellung der Audioinhalte zur Verfügung.

2.2.3.5 Datenübermittlung in Drittstaaten

SoundCloud übermittelt und verarbeitet Ihre Daten auch in Drittländern wie den USA, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht. In diesen Fällen stützt SoundCloud die Übermittlung auf Standardvertragsklauseln mit dem Empfänger, die diesen dazu verpflichten, das europäische Datenschutzrecht auch im Drittland zu gewährleisten und damit eine geeignete Garantie für den Schutz personenbezogener Daten iSd Art. 46 Abs. 2 lit. c DS-GVO bieten.

2.2.3.6 Speicherdauer

Der Verantwortliche speichert im Rahmen der Einbettung von Inhalten der Plattform SoundCloud keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen über die Speicherung von Daten durch SoundCloud finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters.

2.2.3.7 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Den Status Ihrer Einwilligung können Sie über den Consent-Manager einsehen und eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ihre Entscheidung über den Einsatz des Dienstes wird in einem Cookie gespeichert. Sie gilt nur für diesen Browser und muss nach Ablauf der genannten Gültigkeitsdauer erneuert werden.

Einstellungen öffnen

2.2.4 Google-Maps

Auf dieser Website wird der Dienst Google-Maps der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (im Folgenden: „Google“) eingesetzt. Google agiert in diesem Dienstleistungsverhältnis als Dritter.

2.2.4.1 Umfang der Verarbeitung

Wenn Sie der Anzeige von Karten der Plattform Google-Maps zugestimmt haben und eine Seite der Website aufrufen, die Karten der Google-Maps einbettet, stellt Ihr Browser Verbindungen zu Servern von Google in den USA her, um Kartendaten zu laden. Dabei wird Ihre IP-Adresse, die Adresse der besuchten Seite und Angaben zum genutzten Browser und Betriebssystem übertragen. Google speichert zudem im Zeitpunkt der Einbettung von Karten der Plattform Google-Maps ein Cookie mit einer einzigartigen Kennung in Ihrem Browser, das von Google für die die Wiedererkennung Ihres Browsers und Anwendung von Benutzereinstellungen sowie für Werbezwecke verwendet wird. Für die Nutzung der von Google bereitgestellten Karteninhalte der Plattform Google-Maps gelten die Nutzungsbedingungen von Google und die zusätzlichen Nutzungsbedingungen für den Dienst Google-Maps. Insoweit treten Besucher bei der Nutzung von Google-Maps in ein direktes Nutzungsverhältnis mit Google. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten von Google:

2.2.4.2 Speicherung und Zugriff auf Daten im Browser

Durch die Einbettung von Karten der Plattform Google-Maps können folgende Cookies in Ihrem Browser gespeichert und ausgelesen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie den Angaben von Google zu verwendeten Cookie-Arten.

Bezeichnung Funktionsdauer Zugriffsmöglichkeit auf Seiten Dritter Domain Typ
NID 6 Monate ja .google.com Third-Party Cookie

2.2.4.3  Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

2.2.4.4 Zweck der Verarbeitung

Zweck der Einbettung ist die Anzeige geographischer Karten der Plattform Google-Maps auf der Website. Die Anzeige der Karten dient in Kombination mit Ortsangaben zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit unseres Angebots.

2.2.4.5 Datenübermittlung in Drittstaaten

Google übermittelt und verarbeitet Ihre Daten auch in Drittländern wie den USA, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht. Google hat sich dem Verantowrtlichen gegenüber in Standardvertragsklauseln dazu verpflichtet, das europäische Datenschutzrecht auch im Drittland zu gewährleisten und bietet dadurch eine geeignete Garantie für den Schutz personenbezogener Daten iSd Art. 46 Abs. 2 lit. c DS-GVO.

2.2.4.6 Speicherdauer

Der Verantwortliche speichert im Rahmen der Einbettung von Karten der Plattform Google-Maps keine personenbezogenen Daten. Informationen über die Kriterien von Google für die Speicherung von anfallenden Verbindungsdaten finden Sie in den Richtlinien zur Datenspeicherung von Google.

2.2.4.7  Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Den Status Ihrer Einwilligung können Sie über den Consent-Manager einsehen und eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ihre Entscheidung wird in einem Cookie gespeichert. Sie gilt nur für diesen Browser und muss nach Ablauf der genannten Gültigkeitsdauer erneuert werden.

<a href=”#” class=”borlabs-cookie-preference”>Einstellungen öffnen</a>

2.2.5 Inhalte von Twitter

Auf dieser Website werden Inhalte der Plattform Twitter eingebunden, die von der Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Irland (im Folgenden: „Twitter “) betrieben wird. Twitter agiert in diesem Dienstleistungsverhältnis als Dritter.

2.2.5.1 Umfang der Verarbeitung

Wenn Sie eine Seite unserer Website aufrufen, auf der Inhalte von Twitter eingebunden werden und der Einbettung von Twitter-Inhalten zugestimmt haben, stellt Ihr Browser eine Verbindung zu Servern von Twitter her, um die erforderlichen Ressourcen für die Einbettung der Inhalte zu laden. Dabei werden Ihre IP-Adresse, die Adresse der besuchten Seite und technische Verbindungsdaten an einen Server von Twitter in den USA übertragen. Zudem werden Konfigurationsdaten in Ihrem Browser gespeichert. Eine etwaige Weiterverarbeitung Ihrer Daten richtet sich nach den Datenschutzbestimmungen von Twitter.

2.2.5.2 Speicherung und Zugriff auf Daten im Browser

Durch die Einbettung von Inhalten der Plattform Twitter können folgende Daten in Ihrem Browser gespeichert und ausgelesen werden:

Bezeichnung Funktionsdauer Zugriffsmöglichkeit auf Seiten Dritter Domain Typ
__widgetsettings Dauerhaft ja platform.twitter.com Local-Storage Eintrag
local_storage_support_test Dauerhaft ja platform.twitter.com Local-Storage Eintrag

2.2.5.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

2.2.5.4 Zweck der Verarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die Einbindung von Inhalten der Plattform Twitter, um Besucher der Website über Aktivitäten und die Themen des Verantwortlichen sowie relevante Aktivitäten Anderer zu informieren.

2.2.5.5 Datenübermittlung in Drittstaaten

Twitter übermittelt und verarbeitet Ihre Daten auch in Drittländern wie den USA, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht. In diesen Fällen stützt Twitter die Übermittlung auf Standardvertragsklauseln mit dem Empfänger, die diesen dazu verpflichten, das europäische Datenschutzrecht auch im Drittland zu gewährleisten und damit eine geeignete Garantie für den Schutz personenbezogener Daten iSd Art. 46 Abs. 2 lit. c DS-GVO bieten.

2.2.5.6 Speicherdauer

Der Verantwortliche speichert im Rahmen der Einbettung von Inhalten der Plattform Twitter keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen über die Speicherung von Daten durch Twitter finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters. Die in Protokolldateien gespeicherten Daten werden von Twitter spätestens nach 18 Monaten gelöscht.

2.2.5.7  Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Den Status Ihrer Einwilligung können Sie über den Consent-Manager einsehen und eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ihre Entscheidung über den Einsatz des Dienstes wird in einem Cookie gespeichert. Sie gilt nur für diesen Browser und muss nach Ablauf der genannten Gültigkeitsdauer erneuert werden.

Einstellungen öffnen

2.3 Verarbeitungen bei Nutzung unseres Angebots

2.3.1 Informationen zu Links zu Social-Media-Plattformen

Auf dieser Seite finden Sie Links zu den Social-Media-Plattformen Facebook und Twitter. Verantwortlicher der Plattform Facebook ist  die Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland (im Folgenden: „Facebook”). Verantwortlicher der Plattform Twitter ist die Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Irland (im Folgenden: „Twitter “).

Die Links zu Facebook oder Twitter können Parameter enthalten, die beim Aufruf je nach Plattform unterschiedliche Informationen übergeben, um interaktive Funktionen nutzen zu können. Beim bloßen Aufruf von Seiten unserer Website werden keine Daten an Social-Media-Anbieter übermittelt.

Wenn Sie einen solchen interaktiven Link aufrufen („bei Facebook teilen“ bzw. „bei Twitter teilen“). erhalten Facebook oder Twitter die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website besucht haben, unabhängig davon, ob Sie bei dem Dienstanbieter registriert bzw. eingeloggt sind. Sofern Sie im Zeitpunkt des Aufrufs bei dem jeweiligen Dienstanbieter eingeloggt sind, wird diese Information Ihrem Nutzerkonto zugeordnet und ggf. öffentlich dargestellt. Weiterhin wird der Anbieter Ihre IP-Adresse, Informationen zum genutzten Browser und Gerät und auf der jeweiligen Plattform erhobene Daten verarbeiten und möglicherweise Cookies auf Ihrem Gerät speichern und Ihre Daten in Drittstaaten verarbeiten. Wir haben keinen Einfluss auf Art und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten auf den Seiten des Dienstanbieters und verlinken lediglich auf dessen Angebot. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch den jeweiligen Anbieter finden Sie unter in den Datenschutzinformationen von Facebook bzw. den Datenschutzinformationen von Twitter.

2.3.2 Newsletter-Abonnement

Sie haben die Möglichkeit sich über die Website zu einem Newsletter anzumelden. Die Zustellung der Newsletter-E-Mails und Verwaltung von Abonnements erfolgt im Rahmen einer Auftragsverarbeitung durch die Mailjet GmbH, Alt-Moabit 2, 10557 Berlin (im Folgenden: „MAILJET“).

2.3.2.1  Umfang der Verarbeitung

Der Umfang der Verarbeitung richtet sich nach dem jeweiligen Verarbeitungszweck:

2.3.2.1.1  Abonnements

Wenn Sie sich über unsere Website zu einem Newsletter anmelden, werden die im Anmeldeformular eingegebenen Daten (Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse) sowie weitere freiwillige Angaben zur Vorbereitung des Abonnements und zwecks Zustellung einer E-Mail zur Bestätigung der Anmeldung verarbeitet. Die Bestätigungs-E-Mail enthält einen Link mit dessen Aufruf die Information übergeben wird, dass der Empfänger die Anmeldung bestätigt hat. Bestätigte E-Mail-Adressen werden in ein System zur Verwaltung von Abonnements übertragen. Alle An- und Abmeldungen werden von unserem System gespeichert. Dabei werden Ihre E-Mail-Adresse und IP-Daten für die Zeitpunkte der Eintragung, der Bestätigung und der Abmeldung aufgezeichnet.

2.3.2.1.2 Newsletter-Tracking

Die versendeten E-Mails können sog. Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel enthalten, die bei dem Öffnen einer Newsletter-E-Mail von unserem System geladen werden. Dabei werden Ihre IP-Adresse und Informationen zum genutzten Gerät übermittelt. Die in den E-Mails enthaltenen Links übergeben bei Aufruf an unser System die Information, dass der Link aus der jeweiligen Newsletter-E-Mail geöffnet wurde.

2.3.2.2 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Anmeldedaten ist Art. 6 Abs. 1 lit f. DS-GVO. Die Verarbeitungen zur Zustellung von Newslettern, zur Verwaltung von Abonnements und zur Analyse des Nutzungsverhaltens erfolgen auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Die Einwilligungserklärung erfolgt durch den Aufruf des übersandten Bestätigungslinks. In der Bestätigungs-E-Mail wird auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Die Rechtsgrundlage der Speicherung der Daten zur Anmeldung, Bestätigung und Abmeldung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

2.3.2.3 Zweck der Verarbeitung

Der Zweck der Verarbeitung von Daten aus dem Newsletter-Anmeldeformular ist die Übersendung einer Bestätigungs-E-Mail und unser berechtigtes Interesse an der Bereitstellung einer Anmeldemöglichkeit für den Newsletter. Bestätigte E-Mail-Adressen werden zur Übersendung der Newsletter-E-Mails und Verwaltung von Abonnements verwendet. Die Verarbeitung von Daten, die bei dem Öffnen von Newslettern oder dem Aufruf enthaltener Links übermittelt werden, erfolgt zur Erstellung von Berichten über die Öffnungs- und Klickrate. Daten zur Anmeldung, Bestätigung und Abmeldung werden zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Erbringung von Nachweisen zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche gespeichert.

2.3.2.4  Speicherdauer

Nach Abbestellung des Newsletters bzw. bei Widerruf Ihrer Einwilligungserklärung bewahren wir Daten zur Anmeldung, Bestätigung und Abmeldung für 3 Jahre auf.

2.3.2.5  Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können das Abonnement bzw. Ihre Einwilligungserklärung jederzeit über die im Newsletter vorgesehene Abmeldemöglichkeit oder per E-Mail an uns mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Im Übrigen gelten die Regelungen des Art. 21 DS-GVO zum Recht auf Widerspruch gegen Verarbeitungen, die auf Basis einer Interessenabwägung stattfinden. Soweit es die Nachweisführung zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche betrifft, besteht in aller Regel keine Möglichkeit der Verarbeitung zu widersprechen.

2.3.3 Angebote über die Plattform Action Network

Der Verantwortliche nutzt die Plattform Action Network der Action Squared Inc, 1900 L Street NW, Suite 900, Washington, USA (im Folgenden: „Action Squared“). Action Squared agiert in diesem Dienstleistungsverhältnis als Auftragsverarbeiter.

2.3.3.1 Umfang der Verarbeitung

Wenn Sie sich auf der Plattform Action Network zu einer Veranstaltung anmelden oder andere Angebote nutzen, wird für die im Formular erhobenen Daten (in der Regel Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Postleitzahl und Land sowie ggf. Postanschrift) ein Kontakteintrag gespeichert. Im Formular wird auch Ihre Einwilligung für den Erhalt von allgemeinen E-Mail-Nachrichten eingeholt und der Abonnementstatus im Kontakteintrag gespeichert. Unabhängig von Ihrer Einwilligung in den Erhalt von allgemeinen E-Mail-Nachrichten können Sie Nachrichten per E-Mail erhalten, die sich auf das konkret genutzte Angebot beziehen, z.B. im Falle von Veranstaltungen eine Anmeldebestätigung oder Terminerinnerung.

Abhängig von Ihrer weiteren Nutzung der Angebote, für die der Verantwortliche die Plattform Action Network verwendet, werden zusätzliche Daten zu Ihrem Kontakteintrag hinzugefügt, wenn Sie im Formular des Angebots die zuvor angegebene E-Mail-Adresse wiederverwenden oder die Nutzung des Angebots mit dieser E-Mail-Adresse in Verbindung steht:

  • Name und Datum der Aktion für die Sie ein Formular ausgefüllt haben;
  • E-Mails, die an die E-Mail-Adresse gesendet wurden und die Angabe, ob E-Mails geöffnet wurden bzw. ob die darin enthaltenen Links aufgerufen wurden;
  • Briefe, die an eine ggf. angegebene Postadresse gesendet wurden;
  • Name einer Spendenaktionen, Datum einer Spende und Spendenbetrag.

Die Erhebung der Daten zum Öffnen von E-Mail-Nachrichten erfolgt mittelts sog. Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel, die bei dem Öffnen einer E-Mail-Nachricht geladen werden. Dabei wird eine verschlüsselte Kennung übermittelt, anhand derer die Öffnung einer E-Mail-Adresse zugeordnet werden kann. Diese Kennung wird auch übermittelt, wenn die in den E-Mail-Nachrichten enthaltenen Links aufgerufen werden.

2.3.3.2 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitungen Ihrer Daten zur Nutzung der Angebote, für die der Verantwortliche die Plattform Action Network verwendet, ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Die Zustellung von allgemeinen E-Mail-Nachrichten erfolgt auf Grundlage Ihrer diesbezüglichen Einwilligung. Sofern die Verarbeitung auf die Anbahnung oder die Erfüllung eines Vertrages abzielt, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

2.3.3.3 Zweck der Verarbeitung

Der Verantwortliche verarbeitet Ihre Daten für die Zwecke des jeweils von Ihnen genutzten Angebots. Dabei kann es sich um die Vorbereitung und Durchführung einer Veranstaltung, die Erstellung von Petitionen, das Abonnement von E-Mail-Informationen oder Durchführung von Spendenaktionen handeln. Ein weiterer Zweck der Verarbeitung liegt darin, die bisherige Interaktion mit Ihnen nachzuvollziehen, damit der Verantwortliche Sie ab dem Zeitpunkt, an dem Sie sich entscheiden allgemeine E-Mail-Nachrichten zu erhalten, über Angebote informieren können, die für Sie von Interesse sind oder bei denen Ihr Engagement erwünscht ist.

2.3.3.4 Datenübermittlung in Drittstaaten

Action Squared übermittelt und verarbeitet Ihre Daten auch in Drittländern wie den USA, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht. Action Squared hat sich in Standardvertragsklauseln dazu verpflichtet, das europäische Datenschutzrecht auch im Drittland zu gewährleisten und bietet dadurch eine geeignete Garantie für den Schutz personenbezogener Daten iSd Art. 46 Abs. 2 lit. c DS-GVO.

2.3.3.5 Speicherdauer

Ihre Daten werden gelöscht, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitungen Ihrer Daten zur Nutzung der Angebote, für die der Verantwortliche die Plattform Action Network verwendet, widerrufen und keine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten besteht.

2.3.3.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Für den Widerruf Ihrer Einwilligung zum Erhalt von allgemeinen E-Mail-Nachrichten können Sie jederzeit die in den E-Mail-Nachrichten vorgesehene Abmeldemöglichkeit nutzen. Für den Widerruf Ihrer Einwilligung zur Verarbeitungen Ihrer Daten zur Nutzung der Angebote, für die der Verantwortliche die Plattform Action Network verwendet, erreichen Sie uns unter den angegebenen Kontaktdaten.

2.4 Verarbeitungen bei Kontakt mit Ihnen

2.4.1 WhatsApp-Kanal

Der Verantwortliche stellt einen nicht automatisierten, sondern von Mitarbeiter*innen händisch betriebenen Informationsdienst zur Verfügung, für den der Messenger-Dienst WhatsApp Business der WhatsApp Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland (im Folgenden: „WhatsApp”) genutzt wird. WhatsApp ist ein Tochterunternehmen der Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland (im Folgenden: „Facebook”). WhatsApp agiert in diesem Dienstleistungsverhältnis als Dritter.

2.4.1.1 Umfang der Verarbeitung

Wenn Sie den WhatsApp-Kanal abonnieren, werden Ihre bei WhatsApp registrierte Mobilfunknummer sowie Ihr ggf. angegebener Vor- und Nachnamen und Profilbild nebst weiteren Daten verarbeitet, die Sie an den WhatsApp-Kanal senden. Ihre Mobilfunknummer wird in eine maximal 256 Personen umfassende, so genannte „Broadcast“-Liste aufgenommen, mittels derer Nachrichten an mehrere Kanal-Abonnenten gleichzeitig verschickt werden können. Ihre Mobilfunknummer und etwaige von Ihnen an den WhatsApp-Kanal übersendete Nachrichten sind nicht für andere Kanal-Abonnenten sichtbar – es bleibt in jedem Fall bei einer 1:1-Kommunikation zwischen dem Verantwortlichen bzw. seinen Mitarbeiter*innen und dem/der Abonnent*in. Sofern von WhatsApp selbst Adress-, Kommunikations- oder andere personenbezogene Daten zu eigenen Zwecken verarbeitet werden und/oder an Dritte wie z.B. Facebook übersendet werden, so richten sich diese Verarbeitungen ausschließlich nach den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von WhatsApp, denen WhatsApp-Nutzer im Rahmen Ihrer Erstellung eines WhatsApp-Benutzerkontos zugestimmt haben. Der Verantwortliche hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch WhatsApp.

2.4.1.2 Rechtsgrundlage für Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verantwortlichen im Rahmen der Kommunikation mit Ihnen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

2.4.1.3 Zweck der Verarbeitung

Der Zweck der Verarbeitung ist die Ermöglichung der unmittelbaren Kommunikation zwischen dem Verantwortlichen und Kanal-Abonnementen. Die Abonnenten des WhatsApp-Kanals erhalten Informationen zur Tätigkeit und den Themen des Verantwortlichen. Wenn Betroffene eine Postleitzahl oder Land bei der Anmeldung angeben, wird diese Information zur Anzeige von regionalspezifischen Inhalten verwendet. Die Verarbeitung zu diesen Zwecken stellt nach einer Interessenabwägung seitens des Verantwortlichen ein berechtigtes Interesse dar, da nur Daten von Betroffenen verarbeitet werden, die ihrerseits durch die Kanalanmeldung Interesse am Erhalt dieser Informationen bekundet haben. Die erhobenen Daten werden vom Verantwortlichen nicht zu anderen Zwecken verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

2.4.1.4 Datenübermittlung in Drittstaaten

WhatsApp wird Ihre personenbezogenen Daten in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums verarbeiten. Die Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer erfolgt laut WhatsApp auf Grundlage von Angemessenheitsbeschlüssen der Europäischen Kommission bezüglich bestimmter Länder oder von der Europäischen Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln.

2.4.1.5 Speicherdauer

Ihre Daten werden vom Verantwortlichen für die Dauer des bestehenden Kanal-Abonnements gespeichert. Ihre Daten werden auch gelöscht, wenn Sie an den Kanal eine Nachricht mit dem Inhalt „Alle Daten löschen“ senden. Bitte beachten Sie, dass der Verantwortliche keinen Einfluss auf eine möglicherweise darüberhinausgehende Speicherung der Daten durch WhatsApp hat.

2.4.1.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gelten die Bestimmungen des Art. 21 DS-GVO zum Widerspruch gegen Verarbeitungen, die auf Basis einer Interessenabwägung stattfinden. Wenn Sie nicht mehr den Kanal abonnieren wollen bzw. der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen möchten, senden Sie bitte eine Nachricht mit dem Inhalt „stop“ oder „Bitte abmelden“ an den Kanal.

2.4.2 Kontaktaufnahme

Auf dieser Website werden Kontaktdaten wie Anschriften, Telefonnummern und E-Mail-Adressen genannt, die eine schnelle Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation mit dem Verantwortlichen und den bei ihm tätigen Ansprechpartnern ermöglichen.

2.4.2.1 Umfang der Verarbeitung

Es werden die personenbezogenen Daten verarbeitet, die Sie abhängig vom gewählten Kommunikationsmittel mitteilen. Dies kann Ihren vollständigen Namen, Ihre Anschrift, die verwendete Telefonnummer, die verwendete E-Mail-Adresse und weitere personenbezogene Daten umfassen, die Sie im Verlauf der Kommunikation mitteilen.

2.4.2.2 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Kommunikation mit Ihnen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf die Anbahnung oder die Erfüllung eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

2.4.2.3 Zweck der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Bearbeitung des Zwecks der Kontaktaufnahme, zur Kommunikation mit Ihnen und zum Zweck der Nachverfolgung erfolgter Kommunikation. In diesen Zwecken liegt auch jeweils unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung.

2.4.2.4 Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Speicherung nicht mehr erforderlich sind. Die Beurteilung dessen hängt von den Umständen des Einzelfalls ab. Im Übrigen gelten die allgemeinen Bestimmungen zur Speicherdauer.

2.4.2.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gelten die Bestimmungen des Art. 21 DS-GVO zum Widerspruch gegen Verarbeitungen, die auf Basis einer Interessenabwägung stattfinden. Dem Widerspruch kann die Erforderlichkeit zur Verarbeitung der Daten zur Vertragsanbahnung, Vertragserfüllung oder Nachweiserbringung entgegenstehen.

2.4.3 Bewerbungen

Wenn Sie dem Verantwortlichen Ihre Bewerbung zukommen lassen, werden Ihre Daten wie nachfolgend beschrieben verarbeitet:

2.4.3.1 Umfang der Verarbeitung

Im Bewerbungsverfahren werden Ihre personenbezogenen Daten aus Ihren übersandten Bewerbungsunterlagen, wie Kontaktdaten, Angaben zu Ihrer Ausbildung, Ihrer Qualifikation, Ihrer Arbeitserfahrung und Ihren Fähigkeiten sowie ggf. telefonische oder mündliche Angaben verarbeitet. Ihre personenbezogenen Daten werden vom Verantwortlichen ausschließlich an Personen innerhalb seines Verantwortungsbereichs weitergegeben, die an der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses beteiligt sind. Soweit Administratoren notwendigerweise Zugriff auf die verarbeiteten Daten haben, sind diese zur Verschwiegenheit verpflichtet und dürfen die Daten nicht zu anderen Zwecken verarbeiten.

Ihre Daten werden nur dann an Dritte weitergegeben, wenn und soweit dies zur Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten des Verantwortlichen oder zur Wahrung seiner berechtigten Interessen erforderlich ist (z.B. in einem Rechtsstreit) oder Ihre Einwilligung vorliegt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und steht in keinem Bezug zum laufenden Bewerbungsverfahren.

2.4.3.2 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im laufenden Bewerbungsverfahren bzw. im Falle der Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses ist Art. 88 DS-GVO i.V.m. § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG-neu und Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Die Speicherung personenbezogener Daten nach Ende des Bewerbungsverfahrens ohne Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Sofern eine Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung.

2.4.3.3 Zweck der Verarbeitung

Ihre Daten werden zum Zwecke der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen verarbeitet. Bei Erfolg Ihrer Bewerbung werden die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeitet. Sofern Ihnen kein Beschäftigungsverhältnis angeboten werden kann, Sie ein Stellenangebot ablehnen oder Ihre Bewerbung zurückziehen, können Ihre Daten zur Wahrung des berechtigten Interesses des Verantwortlichen an der Aufbewahrung von Nachweisen zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche aufbewahrt und im Falle eines Rechtsstreits weiterverarbeitet werden.

2.4.3.4 Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gespeichert, solange es für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Wenn kein Beschäftigungsverhältnis zustande kommt, werden Ihre personenbezogenen Daten 6 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Eine längere Speicherung ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung erfolgt nur dann, wenn es zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche für die Dauer eines Rechtsstreits erforderlich ist. Sofern Sie einer längeren Speicherung zugestimmt haben, richtet sich die Dauer nach dem Inhalt Ihrer Einwilligung. Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis, Ausbildungsverhältnis oder Praktikantenverhältnis, werden Ihre Daten in die Personalakte überführt und nach den für Personalakten geltenden Regelungen gelöscht.

2.4.3.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie erreichen den Verantwortlichen hierzu unter den angegebenen Kontaktdaten.

2.4.4 Online-Meetings mit Zoom

Der Verantwortliche nutzt den Dienst Zoom der Betreibergesellschaft Zoom Video Communications Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, CA 95113 (im Folgenden: „Zoom“). Zoom ist ein Kommunikationsdienst für Online-Meetings und Videotelefonie. Zoom agiert in diesem Dienstleistungsverhältnis als Auftragsverarbeiter.

2.4.4.1 Umfang der Verarbeitung

Eine Nutzung von Zoom zur Teilnahme an Online-Meetings ist auch möglich, ohne die Zoom-App oder Browser-Erweiterung herunterzuladen. Rufen Sie hierzu den Einladungslink auf und lehnen Sie dann den Download der Zoom-App ab und klicken Sie auf „starten Sie sie über Ihren Browser“.

Wenn Sie die Zoom-App oder die Zoom-Browser-Erweiterung nutzen ist Zoom für die mit diesen Anwendungen verbundene Verarbeitung Ihrer Daten allein verantwortlich.

Der Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten hängt davon ab, welche Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Online-Meeting angeben. Zur Teilnahme ist die Angabe eines Namens erforderlich.

Folgende personenbezogene Daten können verarbeitet werden:

  • Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Profilbild (optional), Abteilung (optional)
  • Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen
  • Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.
  • Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit.
  • Text-, Audio- und Videodaten: Textinhalte ggf. aus Chat-, Fragen- oder Umfragefunktion, ggf. Video- bzw. Audiodaten von freigegebener Videokamera bzw. Mikrofon Ihres Endgeräts, ggf. weitere Inhalte im Falle der Bildschirmfreigabe oder Dateifreigabe

Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit während eines Online-Meetings in der Zoom-Benutzeroberfläche abschalten bzw. stummstellen. Es besteht die Möglichkeit zur Aufzeichnung von Online-Meetings. Wenn eine Aufzeichnung stattfinden soll, wird vorher die Einwilligung der Teilnehmer eingeholt. Eine laufende Aufzeichnung wird Ihnen im Online-Meeting angezeigt. Daneben kann eine Protokollierung von Textinhalten in Chat oder Umfragen erfolgen. Zudem werden Nutzungsprotokolle mit Meeting-Metadaten erstellt. Wir nutzen keine Technologie für die Aufmerksamkeitsverfolgung in Online-Meetings.

Ihre Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus Online-Meetings wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

2.4.4.2 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Soweit die Verarbeitung für die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist, dient § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG als Rechtsgrundlage. Zielt die Durchführung der Online-Meetings auf die anderweitige Anbahnung oder Erfüllung eines Vertrages ab, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. In allen anderen Fällen bzw. ergänzend zu den genannten Fällen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung. Sollten Video- oder Audio-Aufzeichnungen von Online-Meetings erstellt werden, dient Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO als Rechtsgrundlage.

2.4.4.3 Zweck der Verarbeitung

Der Zweck der Verarbeitungen ist die Durchführung von Online-Meetings. Hierfür ist der Einsatz einer effektiven Kommunikationssoftware erforderlich. In diesem Zweck liegt auch das berechtigtes Interesse des Verantwortlichen an der Verarbeitung. Die Protokollierung von Chat-Inhalten oder Fragen und Antworten im Falle von Online-Seminaren kann in Einzelfällen für Dokumentationszwecke erforderlich sein. Die Protokollierung von Meeting-Metadaten erfolgt zur internen Nachverfolgung der Durchführung bzw. Teilnahme an Online-Meetings. Soweit Aufzeichnungen angefertigt sollen, wird Ihnen der genaue Zweck vor Ihrer Einwilligung mitgeteilt.

2.4.4.4 Datenübermittlung in Drittstaaten

Zoom übermittelt und verarbeitet Ihre Daten auch in Drittländern wie den USA, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht. Zoom hat sich in Standardvertragsklauseln dazu verpflichtet, das europäische Datenschutzrecht auch im Drittland zu gewährleisten und bietet dadurch eine geeignete Garantie für den Schutz personenbezogener Daten iSd Art. 46 Abs. 2 lit. c DS-GVO.

2.4.4.5 Speicherdauer

Berichte über Online-Meetings (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl) können bis zu einem Jahr bei Zoom gespeichert werden. Sollten Aufzeichnungen von Online-Meetings erstellt werden, richtet sich die Speicherdauer nach dem Zweck der Aufzeichnung.

2.4.4.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gelten die Bestimmungen des Art. 21 DS-GVO zum Widerspruch gegen Verarbeitungen, die auf Basis einer Interessenabwägung stattfinden. Dem Widerspruch kann die Erforderlichkeit zur Verarbeitung der Daten zur Vertragsdurchführung oder Nachweiserbringung entgegenstehen. Im Falle der Erstellung von Aufzeichnungen haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Einwilligung zu widerrufen. Durch den Widerruf einer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

2.4.5 Zoom Webinars

Der Verantwortliche nutzt den Dienst Zoom Webinars der Betreibergesellschaft Zoom Video Communications Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, CA 95113 (im Folgenden: „Zoom“). Zoom agiert in diesem Dienstleistungsverhältnis als Auftragsverarbeiter.

2.4.5.1 Umfang der Verarbeitung

Je nachdem, welche Rolle Ihnen in einem Zoom-Webinar zugewiesen wurde, haben Sie Zugriff auf unterschiedliche Funktionen und Informationen. Nachfolgend werden die folgenden Begriffe verwendet:

  • Host: Personen mit dieser Rolle sind die Veranstalter des Seminars und haben Zugriff auf administrative Funktionen;
  • Diskussionsteilnehmer: Personen mit dieser Rolle werden vom Veranstalter benannt und wirken aktiv an der inhaltlichen Durchführung mit;
  • Besucher: Personen mit dieser Rolle sind Zuschauer;
  • Teilnehmende: Alle Personen, die eine der oben genannten Rollen haben.
2.4.5.1.1 Teilnahme, Registrierung

Eine Teilnahme an Zoom Webinars ist auch möglich, ohne die Zoom-App oder Browser-Erweiterung herunterzuladen. Rufen Sie hierzu den Einladungslink auf und lehnen Sie dann den Download der Zoom-App ab und klicken Sie auf „starten Sie sie über Ihren Browser“. Wenn Sie die Zoom-App oder die Zoom-Browser-Erweiterung nutzen ist Zoom für die mit diesen Anwendungen verbundene Verarbeitung Ihrer Daten allein verantwortlich.

Die Webinare erfordern zur Teilnahme in der Regel nur die Angabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse. Nur wenn es für die Durchführung eines bestimmten Seminars erforderlich ist, werden weitere Daten von Ihnen im Teilnahmeformular erhoben. Nur der Host hat Zugriff auf alle im Teilnahmeformular erhobenen Daten. Die Teilnehmerliste, die den Namen aller Teilnehmenden enthält, wird nur dem Host und den Diskussionsteilnehmern angezeigt. Falls Webinare in Kooperation mit anderen Personen oder Organisationen veranstaltet werden, erhalten auch diese die Teilnehmerliste. Darauf wird bei der Anmeldung gesondert hingewiesen.

Zum Teil werden für öffentlich beworbene Seminare spezielle Teilnahme-Links verwendet, in denen eine verschlüsselte Kennung enthalten ist. Die Aufrufe dieser Links werden in Berichten zusammengefasst, in denen folgende Daten enthalten sind:

  • Kennung des Links;
  • Angaben im Teilnahmeformular nach Aufruf des Links
  • Datum und Zeit der Registrierung.
2.4.5.1.2  Seminarchat, Fragen und Antworten

Abhängig davon, ob ein Chat bzw. eine Frage und Antworten-Funktion für das Seminar zugelassen ist, können Sie Textnachrichten bzw. Fragen versenden. Im Falle von Textnachrichten wird Ihr Name Textnachricht dem Kreis der Empfänger angezeigt. Fragen von Besuchern können je nach Einstellung für das Webinar auch anonym gestellt werden. Je nach Einstellung sind die Textnachrichten bzw. Fragen von Besuchern nur für den Host bzw. die Diskussionsteilnehmer oder für alle Besucher sichtbar. Zudem kann der Host die Möglichkeit für private Nachrichten zwischen Besuchern zugelassen haben.

2.4.5.1.3 Video- und Audiodaten, Aufzeichnungen

In der Regel besteht nur für den Host und die Diskussionsteilnehmer die Möglichkeit zur Übertragung eigener Video- und Audiodaten während des Seminars. Der Host kann jedoch auch für einzelne Besucher die Möglichkeit freigeben, das Mikrofon zur Übertragung von Audioinhalten zu aktivieren. In diesem Fall werden die Audiodaten an alle Teilnehmenden übertragen. Die Aktivierung des Mikrofons erfolgt immer durch die betroffene Person.

Wenn eine Aufzeichnung stattfinden soll, wird vorher die Einwilligung der Personen eingeholt, deren Video- oder Audioübertragungen aufgezeichnet werden sollen. Daneben kann eine Protokollierung von Umfragen bzw. Fragen und Antworten erfolgen.

2.4.5.1.4 E-Mail-Nachrichten vor und nach dem Seminar

Teilnehmenden können im Rahmen ihrer Registrierung für ein Seminar oder Ihrer Teilnahme folgende E-Mail-Nachrichten gesendet werden:

  • Einladungs-E-Mail für Diskussionsteilnehmer
  • Registrierungsbestätigung für Besucher
  • Terminerinnerung
  • Mitteilung nach Ende des Seminars an Teilnehmende und registrierte Personen, die nicht teilgenommen haben

2.4.5.2 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Soweit die Verarbeitung für die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist, dient § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG als Rechtsgrundlage. Zielt die Durchführung der Online- Seminare auf die anderweitige Anbahnung oder Erfüllung eines Vertrages ab, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. In allen anderen Fällen bzw. ergänzend zu den genannten Fällen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung. Sollten Video- oder Audio-Aufzeichnungen von Online-Seminaren erstellt werden, dient Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO als Rechtsgrundlage.

2.4.5.3 Zweck der Verarbeitung

Der Zweck der Verarbeitung ist die effektive Durchführung von Online-Seminaren. Hierfür ist der Einsatz einer effektiven Kommunikationssoftware erforderlich. In diesem Zweck liegt auch das berechtigtes Interesse des Verantwortlichen an der Verarbeitung. Die Protokollierung von Angaben in Teilnahmeformularen, Umfragen oder Fragen und Antworten erfolgt für Dokumentationszwecke, Verbesserung der Seminarinhalte und Nachbereitung von Seminaren. Soweit Aufzeichnungen von Audio- und Videodaten angefertigt sollen, wird Ihnen der genaue Zweck vor Ihrer Einwilligung mitgeteilt. Die Messung der genutzten Teilnahmelinks erfolgt zur Analyse, Auswertung und Verbesserung der Reichweite des Angebots.

2.4.5.4   Datenübermittlung in Drittstaaten

Zoom übermittelt und verarbeitet Ihre Daten auch in Drittländern wie den USA, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht. Zoom hat sich in Standardvertragsklauseln dazu verpflichtet, das europäische Datenschutzrecht auch im Drittland zu gewährleisten und bietet dadurch eine geeignete Garantie für den Schutz personenbezogener Daten iSd Art. 46 Abs. 2 lit. c DS-GVO.

2.4.5.5 Speicherdauer

Berichte über Online-Seminare (Teilnahmelink- bzw. Teilnaheformulardaten, Fragen und Antworten, Umfragen) können bis zu einem Jahr bei Zoom gespeichert werden. Sollten Aufzeichnungen von Ihnen während Online-Seminaren erstellt werden, richtet sich die Speicherdauer nach dem Zweck der Aufzeichnung.

2.4.5.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gelten die Bestimmungen des Art. 21 DS-GVO zum Widerspruch gegen Verarbeitungen, die auf Basis einer Interessenabwägung stattfinden. Dem Widerspruch kann die Erforderlichkeit zur Verarbeitung der Daten zur Vertragsdurchführung oder Nachweiserbringung entgegenstehen. Im Falle der Erstellung von Aufzeichnungen haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Einwilligung zu widerrufen. Durch den Widerruf einer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

Translate by Google »