SAVE THE DATE: Online-Konferenz am 19. Februar 2021 „Wasser – das Gold der Zukunft. Debatte über den Harz als den größten Wasserspeicher Mitteldeutschlands“

Phasen von extremer Trockenheit und kurzer sturzartiger Überschwemmungen wechseln sich im nördlichsten Mittelgebirge Deutschlands in ungewohnter Häufigkeit ab. Die aktuelle bittere Erkenntnis der Forschung um die Harzwasserwerke lautet, dass sich der Klimawandel im Harz schneller und gravierender auswirkt als lange angenommen. Auch derzeit, trotz der schneereichen Phasen im Winter, sind die Talsperren im Harz noch immer nicht gut gefüllt.

Erwartet die Gewässer im Harz ein düsteres Zukunftsszenario: Zunächst sinkt der Grundwasserspiegel massiv ab, dann bricht die Wasserqualität, die Seen sterben, und zuletzt trocknen sie aus? Wird Wasser in den nächsten Jahren zu einer zunehmend kostbaren Ressource, um die es zu Verteilungskämpfen kommt? Welche Gruppen sind von der zunehmenden Trockenheit und dem Wassermangel am meisten betroffen? Und wie können wir unseren Umgang mit Wasser und Abwasser in Hinblick auf den Klimawandel ändern?

In mehreren Expertenrunden wollen wir fachliche Expertise bündeln und Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik aus den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen, den zuständigen Behörden und Institutionen sowie die Wasserversorger zum Austausch einladen.

Weitere Infos zu den Panels, Sprecher*innen und der Anmeldung folgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: