Ich unterstütze Viola von Cramon, weil…

…mit Viola von Cramon in das Europäische  Parlament nichtAgnieszka nur eine leidenschaftliche Europäerin einziehen würde, sondern vor allem eine hervorragende Expertin für Osteuropa und die dortigen Zivilgesellschaften. Seit Jahren erlebe ich sie nicht nur als überaus engagierte Streiterin für alle Belange der ukrainischen Demokratie, sondern auch als kenntnisreiche, kritische und verstehende Erklärerin dessen, was die Gesellschaften und die Politik jenes Teiles von Europa bewegt, dem der Westen – wie Peter Bender es mal formulierte – allzu oft den Rücken gekehrt hat: Die Folgen davon spüren wir bis heute. In Zeiten nationaler Egoismen, nationalistischer Versuchungen und populistischer Politikverirrungen, die sich zwar in ganz Europa verbreiten, im Osten aber auf weniger stabile demokratische Strukturen treffen, ist es enorm wichtig, dass sich Zivilgesellschaften mittel- und osteuropäischer Länder in ihren Bemühungen um Einhaltung demokratischer Standards nicht alleine gelassen fühlen. Die deutschen Grünen haben durchaus eine gewisse in die Zeiten des Kommunismus zurückgehende Tradition der Unterstützung der zivilen Opposition in dieser Region, die von Viola von Cramon aufs Beste fortgesetzt wird.

Viola von Cramon ist Mitglied im Kuratorium der von mir geleiteten Freya von Moltke-Stiftung. Die Stiftung unterstützt die Begegnungsstätte Kreisau/Krzyzowa, in der junge Menschen aus Ost und West zum Erfahrungsaustausch, zum Aufarbeiten von oft schwieriger und trennender Vergangenheit und zum Lernen für die Zukunft zusammenkommen. 1942-43 plante hier der Kreisauer Kreis für ein demokratisches, geeintes Europa nach dem Nationalsozialismus. Ganz im Sinne dieses Erbes will Kreisau heute eine Schmiede junger Generationen sein, die für Europa und seine Werte brennen.
Gerade auch für diese jungen Menschen ist Viola von Cramon immer wieder eine glaubwürdige Gesprächspartnerin: Vertreterin eines Europas, von dem sie träumen und für das sie sich engagieren wollen. Politische Glaubwürdigkeit und persönliche Integrität sind heute mehr denn je gefragt. Auch deshalb freue ich mich sehr über Viola von Cramons Kandidatur für das Europäische Parlament. Meine Stimme ist ihr sicher!

Herzliche Grüße,
Agnieszka von Zanthier

Agnieszka von Zanthier, Geschäftsführerin Freya von Moltke-Stiftung, Berlin/Kreisau/Krzyzowa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: